Erkältungszeit – Gesunde Ernährung kann die Abwehr stärken

Für alle Infos auf die Abbildung klicken – Karin Koenig*

Grippale Infekte treten zwar das ganze Jahr über auf. Besonders in den feuchtkalten Monaten allerdings folgt eine Erkältungswelle der nächsten. Nicht jeder bleibt mit Schnupfen und Gliederschmerzen im Bett – Familie und Job haben häufig Priorität. Einer Forsa-Umfrage zum Thema „Krank zur Arbeit“ zufolge gehen etwa zwei Drittel der deutschen Bevölkerung auch gesundheitlich angeschlagen zur Arbeit. Wer die Zähne zusammenbeißt und auf eine Krankmeldung verzichtet, möchte schnell und effektiv von den typischen Erkältungsbeschwerden befreit und von Nebenwirkungen nicht noch zusätzlich belastet werden.

 

Kombination kann sinnvoll sein

Viele Erkältete bitten in der Apotheke um ein Präparat, das einem möglichst rasch wieder zu alter Form verhilft, berichtet Dr. Anja Riyazi, Apothekerin aus Gütersloh.  Bei grippalen Infekten scheine eine Kombination aus schmerzstillendem und fiebersenkendem Paracetamol mit dem schleimhautabschwellenden Phenylephrin am sinnvollsten zu sein. Phenylephrin passiere die Blut-Hirn-Schranke nicht und beeinträchtige damit weder die Fahrtüchtigkeit noch die Arbeitsfähigkeit. Eine aktuelle Beobachtungsstudie, veröffentlicht in der „Pharmazeutischen Zeitung“, bestätigt die Wirksamkeit der Kombination, enthalten etwa im freiverkäuflichen Erkältungsmittel „GeloProsed“.  Innerhalb von drei Tagen besserten sich über 70 Prozent der Symptome, die Probanden konnten ihren Alltag trotz grippalen Infekts bewältigen.

 

Gesunde Ernährung kann die Abwehr stärken

Neben Bewegung, frischer Luft, Wechselduschen oder Saunagängen trägt eine ausgewogene Ernährung dazu bei, das Immunsystem gegen Erkältungserreger zu wappnen.  Auf dem Speiseplan sollten reichlich Obst und Gemüse stehen, um dem Vitaminbedarf des Körpers zu decken. In Haferflocken, Nüssen und Hülsenfrüchten stecken die Mineralstoffe Eisen und Zink, welche die Abwehrzellen bei der Bekämpfung von Krankheitserregern unterstützen. Fette Fische wie Lachs und Thunfisch wiederum enthalten hohe Mengen an wertvollen Omega-3-Fettsäuren. (djd).

 

Viren lauern überall

Mehr als 200 Erkältungsviren sind bekannt. Sie kommen gehäuft in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Kindergarten, bei der Arbeit oder im Supermarkt vor – überall wo Menschen aufeinander treffen. Beim Husten in die Luft geschleudert, schwirren sie zu ihrem nächsten Opfer und gelangen in dessen Atemwege.  Manche überleben auf Gegenständen und werden durch Berührung übertragen. Häufiges Händewaschen, Abstand zu Erkälteten, das Desinfizieren gemeinsam benutzter Gegenstände und regelmäßiges Lüften der Räume kann das Ansteckungsrisiko verringern(djd).

 

*Dieser Link führt zum KarinKoenig Blog Artikel Leben Sie wirklich gesund.

 

 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments