Mit einem Haushaltskalender die Ausgaben unter Kontrolle behalten

Ständig erreichbar zu sein, ist heute für die meisten Menschen zur Normalität geworden. Doch die intensive Nutzung von Smartphone und Co. kann oft ein tiefes Loch in die Haushaltskasse reißen: Durch versteckte Kosten, die mit der Nutzung von Apps entstehen, ebenso wie durch alte Verträge, die sich automatisch Jahr für Jahr verlängern – aber eigentlich längst überteuert sind.  Wie Verbraucher ihre Mobilfunkkosten im Griff behalten und was bei der Smartphone-Nutzung durch Kinder zu beachten ist, verrät die Broschüre „Mein Haushaltskalender 2016“ von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, die kostenfrei unter www.geld-und-haushalt.de und Telefon 030-20455818 erhältlich ist. (djd).
 

Mit dem Haushaltskalender gelingt nicht nur der Überblick über die Kommunikationskosten.  Denn durch das Erfassen aller Einnahmen und täglichen Ausgaben können Verbraucher optimal mit ihren Finanzen wirtschaften und monatlich Bilanz ziehen. Hohe Ausgaben im Alltag lassen sich somit schnell identifizieren und einsparen. Das verschafft einen größeren finanziellen Spielraum, damit mehr Geld in der Haushaltskasse übrig bleibt.  Der Haushaltskalender erleichtert die Jahresplanung und erinnert rechtzeitig an persönliche Geburts- und Festtage sowie wichtige Zahlungstermine. Daneben bietet das Monatskalendarium laufend praktische Alltagstipps zu Internet, Wohnen oder Bewegung. (djd).

 

 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments